Willkommen auf unserer Schul-Homepage

Die Seite befindet sich, wie unsere Schule auch, noch im Aufbau. Im Bereich Navigation finden Sie/ findet Ihr Hilfen, um sich auf der Seite zurecht zufinden. Viel Spaß beim Erforschen der Internetseite!

Der Jahresterminplan steht in Kürze hier zum Download bereit.

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern der GSL und ihren Familien sowie allen Lehrerinnen und Lehrern und Mitarbeitern sonnige und erholsame Sommerferien!

Bitte beachten Sie die Öffnungszeiten unseres Sekretariats während der Ferienzeiten: 

16.7. - 27.7.: 9 bis 12 Uhr

30.7. - 12.8.: geschlossen

13.8. - (Do) 16.8.: 9 bis 12 Uhr

ab dem 20.8.: reguläre Öffnungszeiten

Nach oben

24.07.2018

LK-Fahrt Englisch nach Cambridge

Am Montag, den 02.07.2018 ging es für uns um 6:00 morgens los Richtung England. Eine lange Busfahrt sowie eine zweistündige Fährfahrt erwarteten uns, aber unser Busfahrer Volker hat uns diese lange Fahrt vor allem mit seinem speziellen Musikgeschmack sowie mit seiner lustigen Art und den witzigen Sprüchen versüßt, sodass uns definitiv nicht langweilig wurde. Als wir abends endlich in Cambridge angekommen waren, haben wir nach einem warmen Abendessen unsere Zimmer bezogen und die Freizeit am Abend genossen.

Am Dienstag starteten wir mit einer Stadtführung in Cambridge in den Tag und waren vor allem von dem King’s College begeistert. Weniger allerdings von den hochgepriesenen Rasenflächen als von der Architektur und der King’s College Chapel. Am Nachmittag durften wir Cambridge noch selbst erkunden, z.B. bei einer punting tour oder einem Bummel durch die große Shopping Mall und das Zentrum der Stadt. Am Abend ging es dann für die meisten von uns mit Frau Kuss und Frau Heumann in einen typisch englischen Pub, um das spannende WM-Spiel England gegen Kolumbien live zu verfolgen.

Mittwochs fuhr der liebe Volker uns nach Stratford-upon-Avon, dem Geburtsort von William Shakespeare.  Nach einer interessanten Besichtigung seines Elternhauses kamen wir in den Genuss einige Auszüge bekannter Stücke live zu verfolgen (z.B. die Balkonszene von Romeo und Julia). Im Anschluss durften wir Stratford noch auf eigene Faust erkunden.

Am vorletzten Tag fuhren wir nach London. Das absolute „Highlight“ zu Beginn war unsere Stadtführung im Bus mit einer älteren Dame, die wir liebevoll „Siri 2.0“ tauften. Leider konnte sie uns mit ihrem recht monotonen Vortrag (auf Deutsch!) nicht in ihren Bann ziehen, aber die tollen Monumente und Sehenswürdigkeiten, die wir mit dem Bus passierten, haben ihr diesen Job abgenommen. Pünktlich zum Mittag verabschiedeten wir uns von „Siri 2.0“ und unserem Busfahrer Volker und erkundeten London auf eigene Faust. Einige Schülerinnen und Schüler haben sich viele Sehenswürdigkeiten (z.B. den Buckingham Palace, die Tower Bridge) angesehen, andere haben ihre Zeit ins Shoppen oder eine Ruhepause im Hyde Park investiert.

Am Freitag haben wir nach dem Frühstück und dem Kofferpacken noch einmal Cambridge erkundet und vor allem die Geschäfte unsicher gemacht. Nach einer Stärkung bei Pizza Hut, in einem japanischen Restaurant o.ä. ging es dann um 16:00 zurück Richtung Heimat. Einen sehr witzigen zweistündigen Aufenthalt hatten wir dann noch in Dover u.a. mit dem „Cha Cha Slide“ als wir auf die Fähre warten mussten (an dieser Stelle soll das Gerücht, dass A. alleine für die verpasste Fähre verantwortlich ist klargestellt werden; hinzu kamen eine etwas verspätete Abfahrt in Cambridge und die zwei Sicherheitskontrollen am Fährhafen). Nach einer ruhigen Nacht im Bus kamen wir dann um 07:30 wieder an unserer Schule in Lippstadt an.

Danke an alle Beteiligten für eine tolle Fahrt :-) 

Nach oben

Gratulamur vobis - Latinum in der Tasche

Die Schülerinnen und Schüler des Latein Grundkurses der Q1 durften am Ende des Schuljahres nicht nur ihre Zeugnisse mit nach Hause nehmen. Nach 5 Jahren Lateinunterricht haben alle sieben Kursteilnehmer nun Kenntnisse im Rahmen des Latinums erlangt. Damit sind sie der erste Jahrgang, der an der GSL sein Latinum absolviert und sind somit Pioniere im Zeichen der alten Sprachen. Nach der gemeinsamen Sprachenfahrt nach Rom im Februar 2018 ist der Lateinunterricht für die sieben nun abgeschlossen, ein erster Meilenstein auf dem Weg zum Hochschulstudium ist genommen. Jetzt bereiten sich die Schüler auf ihr Abitur im Sommer 2019 vor. Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg auf eurem weiteren Lebens- und Bildungsweg! 

Nach oben

12.07.2018

GSL Mini WM geht zum 1. Mal an den Start

Am 10. Juli 2018 startete an der Gesamtschule Lippstadt die 1. GSL MINI WM. Unterstützt wurde unsere Schule an diesem Tag von den Sporthelferinnen und Sporthelfern des 8.-11. Jahrgangs, die sich im Arbeitsfeld „Teamen“ und „Parcours“ mit besonderer Konzentrationsfähigkeit sowie besonderem Engagement auszeichneten.

Alle Klassen bewiesen sich einerseits durch faires Fußballspielen, andererseits durch das Lösen verschiedener kniffeliger Teamaufgaben. Am Ende gab es Spielpunkte für die fußballerische Leistung und die verschiedenen Aufgaben im Parcours sowie Fairplaypunkte für das Fairplayverhalten in den Fußballspielen und die Teamfähigkeit der Klassen während der Parcours-Aufgaben.

Die Platzierungen für die Spielpunkte wurden mit einem Pokal für die Sieger und einer Urkunde für die weiteren Platzierungen belohnt:

  • 1.     Platz: Klasse 5.4 (23 Spielpunkte)
  • 2.     Platz: Klasse 6.4 (22 Spielpunkte)
  • 3.     Platz: Klasse 6.3 (21 Spielpunkte)

Die fairsten Klassen dieses Turniers bekamen unseren schuleigenen Wanderpokal:

Fairplay-Sieger: Klasse 6.1 gewinnt mit 17 Fairplay Punkten bereits zum dritten Mal den Pokal und ist damit Rekordhalter. Ebenfalls Sieger mit 17 Punkten ist die Klasse 6.2.

Die Projektleiterin Frau Podema bedankt sich bei allen Kolleginnen und Kollegen, Sporthelferinnen und Sporthelfern sowie Schülerinnen und Schülern für die  tolle Zusammenarbeit und den schönen Tag.

Nach oben

12.07.2018

Projekt Stratosphärenballon

Am 1.7.2018 starteten sechs Ballone vom Sportplatz des Lippe-Berufskollegs in Richtung Stratosphäre. An Bord hatten sie unterschiedliche Versuchs- und Ortungssysteme, sowie jeweils eine Kamera. Jan Luca und Leonard (Klasse 10) hatten zuvor den größten Teil ihrer Motto-Woche vor dem 3-D-Drucker verbracht, um Komponenten für die Gondel zu Drucken. Diese sollte leicht sein und die Komponenten vor Kälte schützen, da in der angepeilten Flughöhe von 35km Temperaturen von ca. -60°C herrschen. Deshalb kamen Styroporplatten zum Einsatz, die von unseren gedruckten Teilen verbunden wurden. Als wir unseren Ballon für den Start vorbereiten wollten, streikten unsere GPS-Tracker, die uns das Wiederfinden des Ballons ermöglichen sollten. Während wir verzweifelt versuchten, ein Signal von unseren Trackern zu bekommen, startete der Ballon des Antonianums Geseke. Aufgrund des starken Windes am Startplatz verfing sich die Gondel in einem Baum und der Ballon fuhr ohne Nutzlast Richtung Stratosphäre. Kurzum entschlossen wir uns, die Situation gemeinsam zu retten: Wir befestigten den unteren Teil unserer Gondel an die geborgene Gondel des Antoniaums. Gemeinsam befüllten wir den Ballon mit ca 1600 Litern Helium. Um 13:30 Uhr gelang uns ein perfekter Start. Jetzt konnte die „Bergungsexpedition“ aufbrechen, um Ballon und Daten wieder einzusammeln. Nach den Wetterdaten wurde uns ein Landepunkt bei Lüdenscheid vorausberechnet. Also fuhren wir Richtung Sauerland und versuchten währenddessen, ein Signal von den GPS-Trackern zu bekommen. Als wir in Neuenrade zum Essen anhielten, entdeckte Herr Latki einen der Ballone am Himmel. (Ob es unserer war müssen wir noch auswerten.) Wir beobachteten den Ballon etwa eine Stunde lang, bis er plötzlich nicht mehr zu sehen war. Kurze Zeit später bekamen wir ein Signal von unserem Ballon, der sich ca 40 km weiter östlich mit ca 9 Metern pro Sekunde bewegte. Eine Stunde Später hatten wir seinen Landeplatz erreicht. Er lag leider in einer knapp 25m hohen Fichte. Der Förster bemüht sich derzeit mit seinem Team, unsere Gondel zu bergen. Fortsetzung und Bilder folgen (hoffentlich)!

Nach oben

11.07.2018

Neuauflage der Schülerzeitung

Zum Schuljahresende ging die Neuauflage der GSL-Schülerzeitung an den Start. Die SchülerInnen des fünften bis siebten Jahrgangs präsentierten stolz das Ergebnis ihrer Arbeit. Zahlreiche MitschülerInnen wollten ein Exemplar kaufen, um interessante Artikel und Interviews aus dem und über den Schulalltag zu lesen. Nun müssen vielleicht sogar noch weitere Exemplare nachgedruckt werden.

Nach oben

Gedankenblitz 2018 – GSL belegt den 2. Platz

Das Gedankenblitz Team der Gesamtschule bestand in diesem Jahr aus zwölf SchülerInnen der 10.3 und der 6.3.
Unsere Aufgabe war es, ein ferngesteuertes Auto zusammenzuschrauben und drei verschiedenen Karosserien für drei Rennen zu entwerfen und zu bauen:

1. Renntag: „Formel-1-Rennen“

Am 25.04 war der 1. Renntag. Nachdem das gesamte Gedankenblitz Team noch bis zur letzten Sekunde gearbeitet hatte, ging es nach Werl zur Dreifachsporthalle. Unsere Karosserie bestand komplett aus dünnem, zweifarbigem Holz. Es bekam den Namen „Holzi“und musste gegen 20 andere Konstruktionen der anderen Schulen antreten. Jan Luca steuerte Holzi über 20 Runden auf dem rutschigen Ovalkurs souverän ins Finale. Dort gelang es ihm, trotz einiger Drehen und nachlassender Akkus, einen hervorragenden dritten Platz herauszufahren.

2. Renntag: „Stock-Car-Rennen“

Der zweite Renntag war das Stock-Car-Rennen. Holzi wurde höher gelegt, bekam eine geschützte Karosserie und wurde in „ Holzi - The Frog “ umgetauft. Laut Streckenbeschreibung sollte der Untergrung wechseln. Deswegen haben wir uns gewundert, das es wieder auf der Hallenboden statt gefunden hat. In der Strecke war ein Teil Rindenmulch und ein Stück aus Kies. Außerdem musste man über Rampen fahren. So hatten wir mit den Off-Road-Reifen nicht viel Grip. Anna konnte zwar nicht viele Punkte durch Rammen der anderen sammeln, schaffte es aber viele Runden zu drehen und brachte das Auto - abgesehen von Frontspoiler und Heck - heile und fahrbar nach Hause. Andere Teams hatten Probleme mit kreischenden Getrieben oder brennenden Fahrtenreglern. Nach den ersten beiden Renntagen lagen wir auf dem vierten Platz.

3. Renntag: „Gedankenblitz-Sumo“

Für das „Sumo-Rennen“ bauten wir eine Mischung aus Holzkiste und Panzer. Vom eigentlichen Auto waren nicht einmal unsere selbstgebauten Räder zu sehen. Um erkennen zu können, wo vorne ist, schraubten wir noch eine „Kanone“ auf das Dach. Damit es nicht zu militärisch aussah, fuhren oben noch drei Quietscheentchen mit. Das Fahrzeug wurde so schwer, dass wir die Federung blockieren mussten. In der Sumo-Arena war diese Konstruktion unschlagbar. Jan Philipp steuerte und konnte die meisten Autos aus dem Ring drängen. So konnten wir unsbei der Siegerehrung über den Tagessieg, den Preis für die beste technische Anpassung an die Sumo-Aufgabe und Platz zwei in der Gesamtwertung freuen.

 

Nach oben

11.06.2018

Klasse 8.2 gewinnt bei "Aktion Glasklar"

Die Klasse 8.2 hat bei der "Aktion Glasklar" im Mai 100€gewonnen. Der Wettbewerb wird veranstaltet von der DAK in Zusammenarbeit mit dem Institut für Therapie- und Gesundheitsforschung. Die Kampagne richtet sich an Jugendliche und wirbt für einen verantwortungsbewussten Umgang mit Alkohol. Die SchülerInnen und ihre Klassenlehrerinnen Frau Kartal und Frau Blankenheim freuen sich riesig.

04.04.2016

Unterstützung für das Leselounge-Team gesucht!

Liebe Eltern,

unsere Mediothek "Leselounge" braucht DRINGEND Unterstützung. Damit das Team ein wenig entlastet wird, sind wir auf weitere Hilfe angewiesen.
Montags bis freitags von 9.00 bis 10.30 Uhr und montags, mittwochs und donnerstags von 13.00 bis 14.30 Uhr kann die Leselounge von den Schülerinnen und Schülern genutzt werden. Für diese Zeit suchen wir ehrenamtliche Mütter, Väter oder Großeltern, die uns unterstützen können.
Wir bitten dringend darum, dass sich einige Freiwillige melden, die Zeit haben, an diesen Tagen die Kinder in der Leselounge zu beaufsichtigen und bei der Ausleihe sowie Rückgabe der Medien behilflich zu sein. Wir sind ein nettes Team, jeder ist herzlich willkommen!
Bitte melden Sie sich bei Interesse bei unserer Mediotheksbeauftragten Frau Schlieben entweder telefonisch in der Schule oder per E-Mail: schlieben-gsl(at)gmx.de.

Herzlichen Dank!

Copyright: Gesamtschule Lippstadt - Design: Christian Haseloff - Technik: avilano GmbH