Willkommen auf unserer Schul-Homepage

Die Seite ist momentan nur eingeschränkt erreichbar. Wir arbeiten bereits daran, den Fehler zu beheben. Im Bereich Navigation finden Sie/ findet ihr Hilfen, um sich auf der Seite zurechtzufinden. Viel Spaß beim Erforschen der Internetseite!

Den aktuellen Jahresterminplan für das Schuljahr 2019/20 finden Sie hier zum Download als PDF. 

Sprachenfahrt Málaga

Anfang Februar fand unsere Sprachenfahrt nach Málaga statt. Gemeinsam mit unseren Spanischlehrerinnen Frau Heumann und Frau Neuhaus, haben wir fünf Tage lang die schönen Landschaften und Städte Südspaniens erkundet. Nach unserer Ankunft hatten wir erstmal etwas Zeit, uns im Zentrum von Málaga aufzuhalten und eine Kleinigkeit zu Essen. Danach bekamen wir eine Führung durch die Stadt und sind anschließend hoch auf den "Castillo Gibralfaro", um schöne Fotos von der Aussicht über die zweitgrößte Stadt Andalusiens zu machen. Abends sind alle in Kleingruppen losgezogen und haben typisch Spanisch zu Abend gegessen. Am zweiten Tag sind wir nach Ronda gefahren. Ronda ist eine Stadt auf einem Berg, weswegen es viele steile Abhänge gibt, die nichts für schwache Nerven sind. Dort haben wir eine Stierkampfarena besichtigt und anschließend die Aussicht in einem Park (direkt an einem der Abhänge) genossen. Nachdem wir gegen sieben Uhr abends wieder am Hostel angekommen sind, wurde erstmal zu Abend gegessen. Viele sind mit ein paar Snacks und einer Dose Cola zum Strand gegangen, um den Abend dort ausklingen zu lassen. Am Dienstag war unser freier Tag, an dem die meisten von uns in kleinen Gruppen morgens direkt zum "Mercado Central de Atarazanas", einer großen Markthalle, gegangen sind, um sich dort einen Kilo Erdbeeren für nur 2 Euro zu kaufen, was für deutsche Verhältnisse natürlich unschlagbar ist. Die kleine Stärkung hat uns allen genügend Kraft gegeben, die Läden im Zentrum leer zu kaufen und auch die Innenstadt nochmals auf eigene Faust zu erkunden. Zum Abschluss des Tages haben wir uns alle in einem Tapas Restaurant eingefunden. Dabei kam die Bedienung immer mit kleinen Gerichten an die Tische. So konnte jeder, der etwas wollte, es sich einfach herunternehmen. An unserem letzten ganzen Tag sind wir nach Granada gefahren und haben uns die "Alhambra" angeschaut. Die bedeutende Stadtburg ist nicht nur eines der berühmtesten Touristenziele Europas, sondern auch seit 1984 ein Weltkulturerbe. Nachdem wir von der sehr steilen Burg runter waren, gab es für alle ein Eis. Abends sind viele von uns zum Strand gegangen, nachdem die Koffer gepackt wurden. Dort haben wir ein letztes Mal das Wellenrauschen genossen. Am Abreisetag hat alles einwandfrei geklappt. Wir sind gut in Deutschland gelandet, auch wenn es eine Umstellung war, von sonnigen 20 Grad in Spanien, auf kalte 4 Grad und Regen in Deutschland.

Die Fahrt nach Málaga war für alle ein großer Erfolg, da es zum einen unser Wissen über die spanische Kultur erweitert und zum anderen unseren Zusammenhalt als Gruppe gestärkt hat.

Von Leonie Becker und Sofia Alonso Pereira

Nach oben

Karneval in den Jahrgangsstufen 5 & 6

Am Donnerstag, den 20.02.20 fand zum zweiten Mal die Karnevalsaktion statt. Gefeiert haben die Jahrgänge 5 und 6 mit ihren verkleideten Klassenlehrern. Am Anfang hatte der 9. und 10. Jahrgang die offenen Unterrichtsbereiche für die Feier dekoriert. So konnten die Klassen mit ihren Paten pünktlich anfangen zu feiern. Ab der 7. Stunde ging der Spaß los. Die Klassen feierten in ihren Klassenräumen. Während der Feier kamen einige SuS der 10. Klasse in den Räumen und verteilten Süßigkeiten. Zum Schluss wurde eine große Polonaise gemacht, die durch alle Klassen ging und auf dem Schulhof endete. Mit einem Gruppenbild verabschiedeten sich alle SuS und Lehrer von einander. 

Jule L. (10.1)

Nach oben

Die neue Schülerzeitung ist da

In den Pausen verkauft das Schülerzeitungsteam ab sofort die neueste Ausgabe.

Nach oben

Gesamtschule Lippstadt erfolgreich beim Planspiel Börse

Die Gesamtschule Lippstadt hat beim diesjährigen Planspiel Börse mit einem 3. und 4. Platz im Sparkassenverband Lippstadt hervorragend abgeschnitten. Erstmalig nahmen alle 9er und 10er Klassen der Gesamtschule teil. Über mehrere Wochen mussten 50.000 € Startkapital durch Aktienhandel vermehrt werden. Besonders erfolgreich mit dem 3. Platz dabei waren aus der 10.1 Jule, Pia, Elias, Yee Ding und Annabell. Über den 4. Platz freuten sich aus der 10.3 Ramon, Dario, Max und Kristina.

Bemerkenswert ist die Tatsache, dass sich beide Gruppen gegen viele Gruppen aus den Lippstädter Oberstufen durchgesetzt haben. Sie waren die besten Gruppen bis Kl. 10!

Nach oben

Die SV wünscht einen schönen Valentinstag

Nicht nur in der Natur zeigen sich so langsam erste Vorboten des Frühlings, sondern auch in die Herzen unserer Schulgemeinde. Passend zum Valentinstag hat die Schülervertretung die alljährliche Valentinsaktion eingeläutet und startete bereits vor zwei Wochen dem Herzchenverkauf.

Die Schüler/innen und Lehrer/innen hatten in den Mittagspausen die Möglichkeit, ein liebevoll vorbereitetes Pappherzchen zu kaufen und die Innenseite mit einer ganz persönlichen (Liebes­-) Botschaft zu beschriften. Die Vorderseite des faltbaren Pappherzes wurde mit dem Namen und der Klasse des Empfängers beschrieben, an die SV zurückgegeben und zuletzt mit kleinen Süßigkeiten versehen.

Am Valentinstag war es endlich soweit: Unsere Liebesboten machten sich auf den Weg in die Klassen und verteilten insgesamt 140 „süße Herzchen“ an die Empfänger. Die Freude und vor allem Spannung war in den einzelnen Klassen und Lehrerzimmern gut spürbar.

Am Ende des Schultages war es ein klasse Bild, als viele glückliche Gesichter mit einem Valentinsgruß nach Hause gingen. 

An dieser Stelle möchten wir uns bei allen fleißigen HelferInnen bedanken. 

Nach oben

¡Vamos a España!

Wir, 30 Schülerinnen und Schüler der Q1 in Begleitung von Frau Heumann und Frau Neuhaus, entfliehen dem Sturm. Heute morgen um 01:30 fuhren wir gemeinsam mit dem Bus Richtung Flughafen Köln/Bonn. Unser Ziel? Málaga im Süden Spaniens. Kurz vor Erreichen des Flughafens sahen wir eine Vollsperrung auf der Autobahn vor uns... ein bisschen „Nervenkitzel“ muss sein, wo wir dem Sturm ja schon davongefahren sind. Gott sei Dank kamen keine Menschen zu Schaden und wir konnten nach 1,5 Stunden weiterfahren und erreichten endlich den Flughafen. Um 9:00 Uhr begrüßte Málaga uns dann endlich mit einem wunderschönen blauen Himmel und strahlendem Sonnenschein. 19-22 Grad beschert uns der Wettergott für die kommenden Tage. Nachdem wir heute, unter leichtem Schlafmangel, Málaga unsicher machten, erwarten uns in den nächsten Tagen die zwei tollen Städte Ronda und Granada samt der berühmten Alhambra. Aber natürlich werden wir auch unsere Freizeit nutzen, um selbstständig zu erkunden und vielleicht auch das ein oder andere Souvenir zu kaufen. Wir freuen uns auf die nächsten Tage im schönen Spanien, bevor es am Donnerstag heißt „¡Adiós, nos vemos!“ (Tschüss, wir sehen uns wieder!).

Nach oben

Gesamtschüler reisen zur Klickwinkel-Preisverleihung nach Berlin

Im Jahr 2019 drehten die SchülerInnen des Literaturkurses Filme, die beim Wettbewerb eingereicht wurden. Klickwinkel möchte nach eigenen Angaben „junge Menschen zu meinungsstarken Gestaltern digitaler Medien machen“. Die Jugendlichen sollten „Geschichten entdecken, die die Menschen in ihrer Umgebung bewegen“.

Unter der Leitung von Frau Blankenheim erstellten die SchülerInnen des 12. Jahrgangs zunächst Konzepte und zeichneten Storyboards. Beim Dreh der Kurzfilme konnten die OberstufenschülerInnen die zuvor theoretisch erworbenen Kenntnisse über Einstellungsgrößen, Perspektiven und Filmsprache praktisch anwenden. 

Nun erreichte eines dieser Videos die Endrunde des Wettbewerbs, der unter Schirmherrschaft des Bundespräsidenten steht. Der Clip mit dem Titel „Wir für die Bienen“ überzeugte die Jury, sodass der Schülergruppe nun ein dreitägiger Berlin-Aufenthalt samt Workshops zu den Themen digitale Medien und Demokratie sowie eine feierliche Preisverleihung in einem Kino auf dem Kurfürstendamm spendiert wird. Dort werden Ende März die Sieger in verschiedenen Kategorien gekürt.  

In ihrem Video setzten sich die SchülerInnen Sofia Alonso, Leonie Becker, Jan Brühmann, Jonas Czarnetzki, Alan Franzen, Sophie Kückelheim, Enno Mühlhoff und Emma Schulte-Nölle mit dem aktuellen Bienensterben auseinander. Sie erläuterten nicht nur wissenschaftliche Hintergründe, sondern auch die weitreichenden Folgen. Außerdem zeigten sie auf, wie die Gesamtschule Lippstadt mit ihrer Imker-AG einen Beitrag leistet, um das Bienensterben aufzuhalten. Sie interviewten den verantwortlichen Lehrer Herrn Gödde, der naturwissenschaftliche Erklärungen zur Imkerei lieferte und auch darüber sprach, wie er die Imkerei pädagogisch umsetzt. Zuletzt zeigt der Film Handlungsmöglichkeiten auf, anhand derer jedermann sich für den Bienenschutz einsetzen kann.

Nach oben

Designprodukt Eierbecher

Die Klasse 9.4 hat vor kurzem im Kunst Unterricht die Aufgabe von Frau Heyer beckommen, eigene, kreative und funktionelle Eierbecher zu kreieren. Die Eierbecher, sowie ihre Präsentationen waren ein voller Erfolg, mit einzigartigen Exemplaren. Darunter auch der Eierbecher von Greta Bremer: "Ich habe einen Eierbecher kreiert, welcher vor allem auf vielen verschiedenen Funktionen aufbaut. Mit meinem Produkt braucht man weder einen zusätzlichen Löffel, noch einen Müllbehälter und vor allem kein Messer. Der an der Metallstange befestigte Angeldraht schneidet ein hart gekochtes Ei problemlos und exakt auf, für ein perfektes Frühstück! "

Nach oben

Eine Welt, ein Klima - Vortrag des Meeresbiologen Dr. Udo Engelhardt

Am Donnerstag, den 30. Januar 2020 wurden die Jahrgänge 9 bis 13 eingeladen, sich den Vortrag "Eine Welt, ein Klima, eine (letzte) Chance … das Jahrzehnt der Entscheidung" des Meeresbiologen Dr. Udo Engelhardt im Forum anzuhören.

Der Vortrag wurde von der SV und dem Förderverein organisiert, um den SuS Themen wie Klimawandel oder globale Erwärmung näher zu bringen. Aber auch, um eine faktische Grundlage für folgende Diskussionen und Projekte darzustellen, denn unsere Schule will sich aktiv für das Klima einzusetzen. 

So erzählte Herr Engelhardt uns nicht nur, dass sich der Golfstrom so stark verlangsamt hat, wie seit Jahrtausenden nicht und dass 90% der Wärme der letzten 50 Jahre im Ozean gespeichert ist, sondern auch, dass sich die durchschnittliche Temperatur der Erde um 1,1°C erhöht hat. All diese Faktoren des Klimawandels haben rapide Folgen für unsere Generation, weswegen wir uns Gedanken machen sollten, wie weit wir Einfluss auf diese Themen haben. 

Am Ende der Veranstaltung wurde noch einmal auf den Klima-Tisch und auf die Anschaffung von Solarplatten für die Schule hingewiesen.

Der Vortrag von Herrn Engelhardt war sehr interessant und ist bei vielen SuS auf große Begeisterung gestoßen.

Für mehr Informationen zu dem Thema siehe www.klimanotstand-soest.info 

Text: Johanna Henkemeier + Nele Rösner (10.2)

Bischoff zu Besuch an der GSL

Eine schwarze Mönchskutte, die durch die Gänge unserer Schule wandelt, das hat es bisher noch nicht gegeben. Die Rede ist jetzt nicht von einem Mittelalter-Spektakel das Stadttheaters Lippstadt, das zur Zeit wegen Umbau-Arbeiten in unser Gebäude ausweicht. Nein, es war ein leibhaftiger Benediktiner-Mönch, der am 21. 1. 2020 unsere Schule besuchte, der Paderborner Weihbischof Dominicus Meier, ehemals Abt (Vorsteher) des Klosters in Meschede. Im Rahmen seiner Firm- und Visitationsreise durch das Dekanat Lippstadt-Rüthen besuchte er unsere Einrichtung und wurde zusammen mit Dechant Thomas Wulf und Pastor Thomas Thiesbrummel von Herrn Montag begrüßt.

Rückwärtsgewandt, mittelalterlich war dieser Besuch gerade nicht, sondern höchst zeitgemäß und in diese Welt passend. So jedenfalls wurde Weihbischof Dominicus - wie er sich selbst nannte - im Gespräch mit dem von Frau Spiegel geleiteten Grundkurs katholische Religion der Q2 wahrgenommen. Dort stellte er sich durchaus kritischen Fragen zur katholischen Kirche und zum christlichen Glauben. Nicht diese kritische Haltung aufzugeben, sondern sich in die Kirche einzubringen und zu engagieren forderte er die Schülerinnen und Schüler auf. Eben auch ihre kritischen Anfragen und Fragen an die Kirche sollen sie einbringen, verbunden mit der aufrichtigen Offenheit für diese ganz alte und zugleich für Veränderungen offene Institution Kirche.

Herr Montag führte den Bischof durch unsere Schule, und dieser zeigte sich nicht nur interessiert, sondern wohl informiert. Waren ihm doch die Zusammenhänge einer Schule vertraut, weil er seinerzeit in Meschede Vertreter des Schulträgers für das Gymnasium der Benediktiner war. So kam es auch, dass er begeistert seinen alten Bekannten, Herrn Lehner, begrüßte, der dort unterrichtet hatte, bevor er zu uns kam.

Den Impuls zu diesem Besuch hatten Dechant Wulf und Pastor Thiesbrummel gegeben. Am Rande erwähnten sie, dass das Dekanat aus personellen Gründen nicht mehr in der bisherigen Form alle Schulen „bespielen“ könne und man deshalb exemplarisch bestimmte Schulen ausgewählt habe. Unsere gehört dazu, weil ihr Neubau „der Bonifatius-Kirche geradezu vor die Füße gefallen“ sei, so Wulf.

Der Besuch schloß mit einem Mittagessen im Bonifatius-Gemeindehaus, zu dem das Dekanat den Bischof und die Fachkonferenz Religion eingeladen hatte. Die Fachkonferenz, wie auch der Religionskurs von Frau Spiegel werteten diesen Bischofsbesuch sehr positiv - ein Kompliment, das aufseiten des Bischofs ebenso herzlich erwidert wurde.

Nach oben

Vorlesewettbewerb 2019 / 2020

„Mit Vorlesen weiterkommen“ wollten am 09. Dezember acht Schülerinnen und Schüler des 6. Jahrgangs, die sich als Klassensieger für den Schulentscheid des Vorlesewettbewerbs qualifiziert hatten. 

In zwei spannenden Runden, in denen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zunächst einen selbst ausgewählten und dann einen unbekannten Text vortrugen, setzte sich schließlich Nala Romstadt durch. Sie begeisterte die Jury durch ihre Übersicht und gefühlvolle Intonation selbst beim Lesen unbekannter Texte. 

Nala wird nun zu Beginn des neuen Jahres für die GSL am Kreisentscheid des Wettbewerbs teilnehmen.

Nach oben

1. Information über die Umstellung des Mensabestellsystems ab dem 01.04.2020

Öffnungszeiten des Sekretariats

Für Schüler: MO- FR in allen Pausen

Für Eltern:

MO, MI, DO  08:15 - 11:00 + 12:10 - 14:30 Uhr

DI, FR  08:15 - 11:00 + 12:10 - 13:00 Uhr 

 Das Sekretariat ist in der Zeit von 11:00 bis 11:50 Uhr geschlossen!

Copyright: Gesamtschule Lippstadt - Design: Christian Haseloff - Technik: avilano GmbH